Erste Hilfe Kurs

Irgendwann haben wir mal beschlossen im Winter einen Erste-Hilfe Kurs anzubieten, da es einige Leute gab, die ihren letzten Kurs zum Führerschein gemacht haben. Durch organisatorische Gründe ist es dann der 8. April geworden, ein super schöner Apriltag mit 24 Grad und Sonnenschein. Da kam schon beim vorherigen Stammtisch die Frage auf, ob wir den Kurs nicht lieber auf dem Motorrad machen wollen.

Dies war natürlich nicht möglich und im nachhinein waren alle froh, an dem Kurs teilgenommen zu haben.

Wie schon erwähnt, hat der ein oder andere den letzten Kurs zum Führerschein gemacht, das war dann schon mal gute 30 Jahre her. Ein Teilnehmer hat seinen Führerschein schon solange, dass es damals noch nicht mal nötig war einen Erste-Hilfe Kurse vorzuweisen um den Führerschein zu erwerben. Wir sprechen vom Jahr 1959 und jetzt hat er sich zu seinem ersten Kurs angemeldet. Wie man sich ausrechnen kann, ist der Teilnehmer mittlerweile 79 Jahre alt. Wie ihr seht, es lohnt sich auch im hohen Alter noch und vielleicht auch gerade dann.

Denn wie wir lernen durften, entstehen die meisten Notfälle und Unfälle nicht im Straßenverkehr sondern in der Freizeit, Schule und im Haushalt. Wir haben viel über Erste Hilfe Maßnahmen bei Krankheiten gelernt, z.B. beim Herz-, Schlag- oder Krampfanfall, Schnitt- und Schürfwunden, Knochenbrüchen, Verbrennungen, Amputationen, Verätzungen, Fremdkörper im Körper usw.

Das theoretische hatten wir dann auch schnell verstanden, nur wie ist es mit der Praxis. Wie legt man richtig einen Verband an, wie lege ich jemanden in die stabile Seitenlage und wie übe ich eine Herzdruckmassage aus? Dies alles haben wir praktisch geübt und wie bei allen Versicherungen, die man abschließt, möchte man keine benutzen. So geht es uns auch, wir wissen jetzt wie es geht, wollen es aber nie anwenden müssen.

Sogar die Rechtliche Seite kam zur Sprache: was ist wenn ich was falsch mache? Kann ich dann belangt werden? Bekomme ich eine Anzeige, weil ich bei einer Herzdruck-Massage dem Patienten eine Rippe gebrochen habe? Viele Fragen und nur eine Antwort: Du machst nur etwas falsch: wenn du nicht hilfst. Natürlich steht die eigene Sicherheit im Vordergrund, doch die 112 oder um Hilfe kann jeder rufen. Fazit: Egal was du tust, es ist richtig, solange du etwas tust. Wir können allen nur ans Herz legen, nutzt die Möglichkeit euer (z.T. sehr altes) Wissen durch einen Erste-Hilfe Kurs wieder aufzufrischen. Denn wenn ihr mal einen Ersthelfer benötigt, seit ihr auch Dankbar, wenn er weiß wie es geht. Außerdem hat sich im Laufe der Jahre (Jahrzehnte) auch einiges verändert und vereinfacht, z.B. die stabile Seitenlage.

Diese Chance auf einen lehrreichen, informativen und lustigen Tag (trotz der ernsten Themen) nutzten: Kerstin, Joachim, Sven, Gabi, Torsten, Cäsar, Kai, Sandra, Olaf und Insa

Wenn ihr Fragen habt, stehen wir euch gerne zur Verfügung und bei Interesse wird es im nächsten Winter sicherlich wieder einen Kurs geben.